CN

Internationaler Workshop: Schnittstelle Mensch - Maschine

"Mensch und Maschine – mit Sicherheit ein gutes Team!" Die sichere Gestaltung der Schnittstelle Mensch-Maschine, insbesondere auch unter dem Blickwinkel Ergonomie und demografischer Wandel, stand im Fokus eines internationalen Workshops, den die IVSS Sektion Chemie gemeinsam mit der IVSS Sektion für Maschinen- und Systemsicherheit und dem Heidelberger Verein zur internationalen Förderung der Prävention in der chemischen Industrie e.V. am 17. und 18. Juni 2015 im Rahmen der ACHEMA veranstaltete. In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Unfallversicherung (Suva), dem Französischen Institut Nationale de Recherche et de Sécurité (INRS), dem National Institute for Insurance against Accidents at Work, Italy (INAIL), der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt Österreichs (AUVA) und der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, Deutschland (BG RCI) konnten namhafte Referenten für den Workshop gewonnen werden.

Der Workshop umfasste drei Themenblöcke:

  • Maßnahmen gegen Manipulationen von Schutzeinrichtungen
  • Demografischer Wandel und Diversität in der Arbeitswelt und damit verbundene Herausforderungen für die Prävention
  • Kommunikation und Risikobeurteilung

Konferenzsprachen

Alle Vorträge und Diskussionen wurden simultan in Deutsch/Englisch/Französisch übersetzt.

Aktuelle Informationen erhalten Sie über www.issa.int/prevention-chemistry. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die

IVSS Sektion Chemie
c/o BG RCI
z.Hd. Herrn Niels Schurreit
Kurfürsten-Anlage 62
69004 Heidelberg
DEUTSCHLAND

Tel.: +49 6221 5108-35000
E-Mail: niels.schurreit[at]bgrci.de

Die Internationalen Sektionen für die Prävention in der chemischen Industrie und für Maschinen- und Systemsicherheit sind Teil der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS). Seit Ihrer Gründung engagieren sie sich für die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Gemeinsam mit dem Heidelberger Verein zur internationalen Förderung der Prävention in der chemischen Industrie e.V. werden regelmäßig aktuelle Themen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz aufgegriffen.

 

In Zusammenhang mit dem Workshop:

Der Ausstellungsstand stand unter dem Motto: „Mensch und Maschine: Mit Sicherheit ein gutes Team“.

An den vorwiegend interaktiv zu bedienenden Exponaten konnte sich jeder Besucher praxisnah und eindrucksvoll über Sicherungssysteme für und an Maschinen informieren. Neben den Exponaten wurde ein interessantes Programm geboten mit

  • Experimentalshows rund um den Lärm
  • Bühnenshows an und um die Exponate
  • Messespiel mit täglicher Preisverleihung

Aktuelle Informationen zum Thema sind auch erhältlich über www.bgrci.de oder bei

BG RCI
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Deutschland

Tel.: +49 6221 5108-24610
E-Mail: Frauke.Strohmeier[at]bgrci.de

International Workshop: The Man-Machine Interface

“Man, machine and safety: an unbeatable team!” Safe man-machine interface design, particularly from the viewpoint of ergonomics and demographic change, is the focus of an international workshop organised by the ISSA Chemistry Section together with the ISSA Machine and System Safety Section and Heidelberger Verein zur internationalen Förderung der Prävention in der chemischen Industrie e.V. (Heidelberg association for the international promotion of prevention in the chemical industry) which took place on 17 and 18 June 2015 in the framework of ACHEMA. In cooperation with SUVA (Swiss National Accident Insurance Fund), INRS (French National Institute for Research and Occupational Safety), National Institute for Insurance against Accidents at Work, Italy (INAIL), AUVA (Austrian Workers' Compensation Board) and BG RCI (German Employers’ Liability Insurance Association for the Raw Materials and Chemical Industry) the Workshop has attracted a number of high-profile speakers.

The Workshop comprised three thematic blocks:

  • Measures to combat the manipulation of protective devices
  • Demographic change and diversity in the workplace and the related challenges for prevention
  • Communication and risk assessment

Conference languages

All lectures and discussions were simultaneously translated into German, English and French.

Up-to-date information can be found at www.issa.int/prevention-chemistry. If you have any questions, please contact

ISSA Chemistry Section
c/o BG RCI
Attn. Mr. Niels Schurreit
Kurfürsten-Anlage 62
69004 Heidelberg
GERMANY

Tel.: +49 6221 5108-35000
E-mail: niels.schurreit[at]bgrci.de

 

The International Sections for Prevention in the Chemical Industry and for Machine and System Safety are part of the International Social Security Association (ISSA). Since their foundation they have been committed to the prevention of occupational accidents and diseases: Together with Heidelberger Verein zur internationalen Förderung der Prävention in der chemischen Industrie e.V. (Heidelberg Society for the International Promotion of Prevention in the Chemical Industry) they regularly address the latest health protection and safety issues.

 

In conjunction with the Workshop:

“Man, machine and safety: an unbeatable team!” is the theme of the exhibition stand.

Most of the exhibits on the stand were interactive, providing visitors with an informative, hands-on experience of machine safety systems. The exhibits were complemented by an attractive programme, including

  • Experimental shows covering all aspects of noise
  • Stage shows on and around the exhibits
  • Daily competition with prizes

 

Updated information on labour safety can be obtained via www.bgrci.de or from

BG RCI
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Germany

Tel. +49 6221 5108-24610
E-mail: Frauke.Strohmeier[at]bgrci.de

© DECHEMA Ausstellungs-GmbHPrint page